Überspringen zu Hauptinhalt
Wappen Brome Webseite der alten Gilde von 1813 Brome

Generalversammlung 2022

Tagesordnung der Generalversammlung am 01.10.2022
um 19:00 Uhr im Schützenheim Brome

Top 1:              Begrüßung und Bekanntgabe der Tagesordnung
Top 2:              Ehrung verstorbener Mitglieder
Top 3:              Verlesen des Protokolls der letzten Versammlung
Top 4:              Verlesen der Mitgliederlist
Top 5:              Jahresrückblick
Top 6:              Kassenbericht
Top 7:              Bericht der Kassenprüfer und Entlastung der Kasse
Top 8:              Entlastung des Vorstandes
Top 9:              Wahlen

a) Oberst
b) Adjutant
c) Stabsarzt
d) Feldwebel
e) Fahnenoffizier
f) Ersatzkassenprüfer

Top 10:           Ehrungen und Beförderungen
Top 11:            Beiträge
Top 12:            Anträge
Top 13:            Verschiedenes

Hut-Stock,
der Vorstand

Nachlese Dämmerschoppen 2022

„…auf der Vogelwiese liegt der Franz“ schmetterten die Heidemusikanten.

Die Alte Gilde lud zum allseits beliebten Dämmerschoppen ins eigene Festzelt auf dem Schützenplatz. Die Stimmung heiß und die Getränke kalt, Birkenrauschen im Zelt …ein Hauch von Oktoberfest lag in der Luft, so wie man es von uns erwartet. 

Eine Freude für unseren Oberst unser amtierendes Königshaus, Majestät Peter Sassano nebst Königin Beatrice und Kronprinz Stefan Wienecke nebst Kronprinzessin Sonja, begrüßen zu können. Im Gefolge viele Amtsträger des Schützenvereins sowie geladene Gäste aus den Corps und Zug. 

Bei Brezeln und frisch Gezapften heizten die Heidemusikanten das volle Zelt an und so mancher „Böhmischer Traum“ oder “Steigerlied“ verwandelte den einen oder anderen Kameraden zum wahren Chorknaben.

Hier konnten die Jung(en)schützen, die uns tatkräftig unterstützten, sehen wie man feiert und wo zukünftig ihre neue Heimat sein könnte.    

Nach den langen „Corona-Entbehrungen“ hatten alle wieder richtig Lust auf Party. Schön, dass auch 

ältere Kameraden nebst Gattinnen den Weg ins Zelt gefunden haben. Eine rundum gelungene Veranstaltung, die schon am Freitag mit dem gemeinsamen Aufbau und Herrichten des Festzeltes

begann. Natürlich für alle Kameraden mit Getränken und kleinem Snack-da war selbst unsere Majestät begeistert. Viel Harmonie und Kameradschaft das macht halt die Alte Gilde aus. 

Für das leibliche Wohl und zur Stärkung konnte der Vorstand diesmal Backschinken anbieten.

Eine gute Grundlage für unsere begeisterten Fans der Blasmusik, denn so schnell sollte dann ja auch nicht Schluss sein.

Im Schein brennender Fackeln gingen die voll motivierten Heidemusikanten dann auch noch in die Verlängerung mit ihren bekannten Showeinlagen und Liederwünschen.

Auch ein schöner Abend sollte enden. Doch fix die Musikbox gekoppelt und der Mond schien dann so richtig hell bis in die frühen Morgenstunden für alle die noch Lust auf mehr hatten.

Unser Dank gilt Allen, die zu diesem tollen Event beigetragen haben und so wieder einmal eine unvergessliche Veranstaltung der Alten Gilde ermöglichen konnten.

Darauf ein dreifach „Hut – Stock“!

Nächster Termin:      Generalversammlung am 01.Oktober 2022 um 19:00 Uhr im Schützenheim

Nachlese Generalversammlung 18.09.21

Liebe Kameraden der Alten Gilde,

am Samstag, den 18.September konnte die Alte Gilde endlich seit 2019 wieder eine reguläre Generalversammlung durchführen. Oberst Schencke konnte viele Mitglieder, darunter auch eine große Zahl an zu Ehrenden begrüßen. Vor Allem die unter dem Punkt Wahlen zu besetzenden Posten waren von regem Interesse. Hatte doch die Neubesetzung des Geschäftsführenden Vorstandes des Bromer Schützenvereins und fällige Neubesetzungen innerhalb des Vorstandes der Alten Gilde bis dato, große Lücken gerissen.

Auch konnte die Alte Gilde unsere amtierende Majestät mit seinem Gefolge, dem Erweiterten Vorstand des Schützenvereins begrüßen. Hier wurde so dann ein „dreifach Hoch“ auf seine Majestät ausgebracht. Der Oberst ließ die Versammlung gleich nochmals laut schallen, um dem Jägerkameraden Marcel Weigt zum Geburtstag zu gratulieren und ihm eine Flasche „Jägerblut“ überreichte.Corona bedingt, wurde natürlich die 3G Regelung angewendet und auch gut gelüftet.

Zahlreiche Pausen sowie die Verköstigung der „obligatorischen Bockwurst“ entzerrten die Veranstaltung.Es war eine gemütliche Veranstaltung…auch mit flotten Sprüchen…und es gab ja viel nachzuholen und zu erzählen. Die Damen der Feinen Garde versorgten uns mit „Frischem vom Fass“ und so manchem Obstler- dafür nochmals Dank.

Die Punkt Wahlen nahmen den zentralen Punkt der Tagesordnung ein. Oberst Schencke kann vermelden, dass die Versammlung bis auf vereinzelte Enthaltungen oder Gegenstimmen, den Vorschlägen des Vorstandes fast einstimmig gefolgt ist. Wie üblich ist der wichtigste Punkt…Wahl des Ersatzkassenprüfers, auch immer der Unterhaltsamste.

Hier die Ergebnisse:

Hauptmann Matthias Funke

Oberleutnant Malte Ekelmann

Leutnant Marc Wolthusen

Hauptfeldwebel (Spiess) Michael Schmidt

Feldwebel (Vizespiess) Domenik Stolberg

Fahnenträger Tobias Schencke

Fahnenbegleiter Stefan Wienecke

Fahnenbegleiter Olaf Reihl

ZBV Fabian Käselitz

2.Kassenprüfer Thomas Behrens

Ersatzkassenprüfer Michael Twelkemeyer

Neben dem Bericht, des Oberst, über die Geschehnisse seit 2019 rund um die Alte Gilde und dem Verein, war auch der Kassenbericht von regem Interesse. Die Mitgliedsbeiträge bleiben vorerst stabil. Die Beförderungen und Ehrungen sind immer ein Highlight. Hier wurden Kameraden für Ihre 10, 20, 25,40 und besonders für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Besonders sind die 50 Jahre für unser Ehrenmitglied und Ehrenregimentskommandeur Willi Reihl zu erwähnen. Der Oberst konnte ihm den goldenen Orden ans Revers anstecken und den Werdegang Reihls darlegen. Stehend gratulierte die Versammlung und der neue Hauptmann Funke ließ ein „dreifach Hut-Stock“ erschallen. Anträge waren nicht eingegangen. Excellenz Stefan Volk sprach Grußworte des Vereins aus und lobte die Versammlung für eine gelungene unterhaltsame Generalversammlung.

Oberst Schencke informierte noch über das alte Gilde „Remmi Demmi“, welches für alle Alte Gilde Mitglieder + Partner am 02. Oktober am Schützenheim ausgerichtet werden soll. Hierzu lud er auch das amtierende Königshaus herzlich ein. Bei Musik, Imbiss und ein paar Spielen soll unser Vereinsleben wieder in Fahrt kommen.

Auch über die lang geplante „Züschenfahrt“ im November ins Clubhotel ins Sauerland wurde informiert. Für Spätentschlossene…Anmeldungen, Kosten und Infos gibt es beim Hauptmann Funke und Stabsarzt Horstmann.

Kamerad Mark Nieder wies darauf hin, dass die Alten Gilde Trommler parat stünden aber zu selten zum Einsatz kommen würden.

Das Vorletzte Wort hatte Majestät Joachim Beck und dankte für diese gesellige Versammlung und wünschte sich das Lied“…es scheint der Mond so hell“. Unser neuer Hauptmann kredenzte der Versammlung einen kleinen Obstler und forderte ein „dreifach Hut-Stock“. Mit der frisch geölten Kehle stimmte er das Lied an und es wurde stimmgewaltig dargeboten. Oberst Schencke beendete den formellen Teil der Veranstaltung und wie gewohnt wurde erst zugeschlossen als das Fass leer war.

Hier noch kurz zum Vormerken: Alte Gilde Remmi Demmi am 02.10.2020 in Uniform und mit Frau/Partner* nähere Informationen folgen noch

Brief vom Oberst

Liebe Kameraden der Alten Gilde,

das Jahr 2020 geht so langsam auf das Jahresende zu und durch CORONA sind uns unsere tollen Veranstaltungen genommen worden. So auch unser Skat und Knobeln am 3.Weihnachtstag. Der Wettkampf muss leider ausfallen. Hier kommt es sowieso nicht auf den Kampf um die größte Wurst an, sondern um das Miteinander…da darf dann auch der Würfel mal vom Tisch kullern (was soll´s, runter mit dem Obstler). Auch in diesem Jahr haben wir treue Kameraden zu Grabe tragen müssen. Wir sollten uns an sie erinnern wie sie waren und was sie uns, der Alten Gilde und dem Schützenverein, gegeben haben. Wir werden Ihnen stets ein ehrendes Andenken bewahren.

Gerne hätten wir mit dem amtierenden Königshaus und dem Geschäftsführenden Vorstand unseren obligatorischen Jahresabschluss gefeiert. Aber wir werden, wenn die Aussichten in 2021 wieder besser sind, so manches nachholen und feiern …das können wir ja!

Unser Schützenverein mit seinen Vorständen ist nicht untätig gewesen, aber dennoch eingeschränkt in seiner Handlungsweise. Die Vereinsgeschichte unseres über 200 Jahre alten Schützenvereins soll weitergehen. Kameraden, die Verantwortung tragen und tragen wollen, gibt es, aber oft braucht es noch den letzten Schups und die nötige Kameradschaft. Man darf nicht nur die Arbeit und Verantwortung sehen, denn der Spaß an der Sache sollte doch den größten Teil unseres Schützenwesens in ausmachen.

Denken wir an die kommende, besinnliche Zeit zu Weihnachten: So mancher „Brennekorb“ mit Glühwein oder Bier wartet auf den Einen oder Anderen im Garten. So werden dann in dieser Zeit Statusbilder ausgetauscht oder Videos verschickt. Jeder wie er mag, mit oder ohne Zipfelmütze.

Meine Vorstandskameraden und ich, mit unseren Familien, wünschen euch Allen von der Alten Gilde eine schöne Weihnachtszeit, vor allem Gesundheit und dass so manches in kommender Zeit wieder besser wird.

Ein dreifach Hut-Stock !

Euer Oberst Andreas Schencke mit Vorstand

An den Anfang scrollen